Swisstone BBM 320C Seniorenhandy Test

Beim dem Seniorenhandy Swisstone BBM 320c handelt es sich zwar um ein Produkt, welches schon etwas länger auf dem Markt verfügbar ist, wir jedoch der Meinung sind, dass sich ein Test lohnt, zumal ich dieses meiner Mutter gekauft habe, da Sie für unterwegs ein leicht zu bedienendes Handy brauchte.

Folgende Punkte des Handy haben wir uns angeschaut für den Test.

  1. Was ist beim Swisstone 320c dabei
  2. Bedienung des Telefons und Einstellmöglichkeiten
  3. Leistung und Qualität beim Handling des Telefons
  4. Gesamtergebnis und Fazit

1. Was wird mit in der Verpackung geliefert.

Swisstone BBM 320c Lieferumfang

Telefon, Akku, Ladeschale, Bedienungsanleitung

Mit dabei sind alle wichtigen Bestandteile die man braucht. Zum einen das Handy an sich, dann den nötigen Akku, sowie eine komfortable Ladeschale, in die man das Handy zum aufladen einfach rein stellen kann.

Eine über 100 seitige Bedienungsanleitung zum einrichten des Telefons.

2. Bedienung und Einstellmöglichkeiten.

Nachdem man das Telefon geladen und die Simkarte eingelegt hat, kann es nun los gehen. Wir schalten das Telefon ein und stellen nun Sprache, Datum und Uhrzeit ein. Dies geschieht sehr einfach auf dem Farbdisplay mit den mittig liegenden Pfeiltasten. Mit diesen einfach zum gewünschten Menüabschnitt blättern und dann mit der grünen Hörertaste bestätigen oder mit der roten Hörertaste im Menü zurück gehen.

Die Bedienungsanleitung an sich haben wir für die Einrichtung so gut wie nicht benötigt, da jeder Menüpunkt wirklich für sich selbst spricht und man bei der Bedienung auch nichts falsch machen kann. Ist man sich unsicher, einfach die rote Hörertaste drücken bis man wieder auf dem Hauptbildschirm ist und einfach von vorne versuchen.

Wenn man möchte, kann man nun z.B. das integrierte Telefonbuch mit Nummern füllen. Bis zu 300 Einträge sind hier möglich, um alle seine erdenklichen Familienmitglieder, Freunde oder Notrufnummern zu speichern. Zum durchblättern des Telefonbuches einfach vom Hauptbildschirm aus die Pfeiltaste nach oben drücken und schon kann man zum gewünschten Eintrag durchblättern.

Links und rechts jeweils an den Seiten des Telefons befinden sich je ein Schalter, mit dem man zum einen die Tastensperre aktivieren kann, um nicht ungewollt, wenn man unterwegs ist ein Menü aufzurufen oder plötzlich eine Nummer zu wählen. Der andere Schalter dient dazu das integrierte Radio zu benutzen und Sender zu suchen.

Auf der Rückseite des Swisstone BBM 320c befindet sich ein Notrufknopf. Diesen kann man bei Bedarf im Menü aktivieren und diesen mit festen Rufnummern belegen, so dass man im Notfall nur noch die Taste drücken muss und die voreingestellten Rufnummern nacheinander gewählt werden. Hier sind bis zu 5 Nummern möglich. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass keine öffentlichen Notrufnummern eingetragen werden dürfen wie z.B. Polizei, Feuerwehr usw. Es handelt sich um einen reinen privaten Notruf.

Wählt man auf den Tasten eine Rufnummer, werden die Zahlen die man eintippt akustisch wiedergegeben.

3. Leistung und Qualität des Telefons.

Das Telefon liegt gut in der Hand und wiegt gerade mal ca. 70 Gramm. Das Gehäuse selbst besteht aus Kunststoff und ist einfach verarbeitet, was vollkommen seinen Zweck erfüllt. Immerhin sollte man nicht vergessen, dass dieses Telefon im Schnitt ca. 30 € kostet. Die Wahltasten sind groß und rutsch hemmend. Die Qualität des Telefonats und die Hörerlautstärke, welche individuell einstellbar ist, fanden wir sehr zufriedenstellend. Wir konnten den Gesprächspartner gut verstehen und er uns auch.

Nach Benutzung des Telefons kann man es einfach ganz bequem wieder in die Ladeschale stellen. Das lästige an- und abstecken des Ladekabels entfällt.

Gesamtergebnis Swisstone BBM 320c
  • Preis / Leistung
  • Qualität / Verarbeitung
  • Handling / Bedienbarkeit
4.6

Fazit unseres Tests

Wer ein Mobiltelefon für Senioren sucht ist mit dem Swisstone BBM 320c gut bedient. Es verfügt über die wichtigsten Funktionen eines Mobiltelefons und ist zudem einfach zu bedienen und einzurichten.

Antworten